​Wie macht man Smoothies fragen Sie sich? Von der Einstiegsformel bis hin zur besten Ausrüstung für d​ie eigentliche Herstellung - alles was Sie wissen müssen, um zu Hause mit der Herstellung von Smoothies der nächsten Stufe zu beginnen ist in unserem umfassenden Leitfaden für den perfekten Smoothie enthalten.  

​​Wie macht man Smoothies selber, also, so einen Richtigen wie in den Cafés - und nicht einfach irgendeinen Smoothie? Einer, d​er mit den perfekt Cremigen konkurriert, für die ​​euer Bioladen oder die Saftbar um die Ecke mehr als ​​10,- EUR pro Smoothie verlangt? 

​Erfahrt wie ihr die Zutaten auf der Grundlage eurer Lieblingsgeschmacksrichtungen, Ernährungsziele - oh und Lebensmittel, die ihr bereits in der Küche und im Kühlschrank habt - anpassen könnt.

Darüber hinaus haben wir einen Guide, der ihr benötigt, um den besten Smoothie-Hersteller oder Mixer auszuwählen, damit all eure wildesten Smoothie-Träume wahr werden.

Mit ein wenig Know-how und den richtigen Werkzeugen werdt ihr überrascht sein, wie einfach es ist in der eigenen Küche Smoothies der nächsten Generation herzustellen.

​Wie macht man Smoothies - ​Grundlagen

wie-macht-man-smoothies_2

​Smoothies sind ziemlich einfach herzustellen, sind sehr gesund und eignen sich auch um beispielsweise Gewicht los zu werden. Also, wie macht man Smoothies? Der Schlüssel ist, die Proportionen für die richtige Basis vorzubereiten und dann die Lieblingszutaten auszuwählen, die ihr dazu hinzufügen könnt. Hier ist das perfekte Rezept für ​einen einfachen Smoothie:

  •     ½ - 1x ganze Banane
  •     1 bis 2x Tassen Gemüse (Kann mit Obst ersetzt werden)
  •     ½ - 1x Tasse Wasser oder jegliche Flüssigkeit
  •     1x paar Eiswürfel

​Mehr Bananen, wenn ihr es süßer und cremiger mögt, mehr Grünzeug, wenn ihr den Gesundheitsfaktor erhöhen wollt und mehr Flüssigkeit, wenn ihr es leicht durch einen Strohhalm schlürfen wollt.

Zusätzlich zur Basis möchten Sie mehr Ihrer Lieblingszutaten für Geschmack, Textur und Nährwert hinzufügen. Dies kann Folgendes beinhalten:

  • ​Gefrorene oder frische Früchte: ¼ bis ½ Tasse Ihrer Lieblingssorte
  • Protein und/oder gesundes Fett: 1 Scoop Proteinpulver, 1 Esslöffel Leinöl oder ¼ Avocado
  • Knuspriges: Chiasamen oder Nüsse
  • Kräuter und Gewürze: 1/8 auf ¼ Teelöffel gemahlene Muskatnuss, Zimt, Kurkuma oder was auch immer ihr mögt, um die Dinge mit etwas aufzupeppen​
  • Süßstoff: Honig, Ahornsirup oder Agavennektar​

​Der Geschmack hängt ganz von ​euch ab. Denkt nur daran, dass mehr Zutaten nicht unbedingt einen besseren Smoothie ​ergeben. Wählt Aromen, die zusammen ​passen - Experimentiert, wenn ihr noch keine Präferenzen habt - und im Zweifelsfall einfach ausprobieren. Zum Beispiel sind Bananen, Erdbeeren, Joghurt, Mandelmilch und Eis auf den ersten Blick nicht gerade super passend, aber sicherlich total lecker.

Sobald ihr eure Smoothie-Zutaten ausgewählt habt, werft Sie sie nicht einfach alle in den Mixer. ​Es ist eine Art Kunst diese Zutaten in der richtigen Reihenfolge in den Mixer zu geben.

Wenn ihr das richtig anstellt wird das Eis zerkleinert, das Gemüse bzw Obst püriert und gleichmässig verteilt und am Ende bekommt ihr eine richtig gute Konsistenz die einen richtigen Smoothie ausmachen.

Schritt 1: Gefrorene Früchte

Wie-viele-Kalorien-am-Tag-zum-abnehmen_frozen_fruits

​Wenn wir an einen"Smoothie" denken, denken viele von uns an Bananen. Das liegt daran, dass Bananen einen süßen (aber nicht zu süßen) Geschmack bieten, und wenn sie gemischt werden bieten sie diese charakteristische, reichhaltige, cremig-glatte Textur, nach der ein Smoothie benannt ist.​ So könnt ihr mit einer Zutat als Banane in einem Smoothie schon mal nichts falsch machen.

​Es wird empfohlen reife Bananen vierteljährlich in einem verschlossenen Behälter in ​dem Gefrier​fach zu lagern. ​Auf diese Weise könnt ihr jederzeit mit einem Smoothie beginnen.​

Darüber hinaus, müsst ihr euch keine Sorgen machen, dass die Banane zu reif werden und dann nicht mehr schmecken oder zerfallen (oder wie bei mir sich ein Nest mit Fliegen in der Küche ansiedelt). Versucht mit Grünkohl ähnlich vozugehen.

Wenn Du keine Bananen magst haben gekochter Hafer, Avocado, Joghurt oder jegliches Tofu ähnliche Endkosistenz. Gefrorene Früchte eignen sich hier hervorragend.​

​Schritt 2: Frisches Obst & Gemüse

​Natürlich könnt ihr die Tiefkühlprodukte überspringen und einen Smoothie aus den erstaunlichen frischen Früchten zubereiten, die ​ihr gerade auf dem ​Bauernhof gekauft habt. ​Ihr müsst nur viel Eis hinzufügen, wenn ​ihr es kühl mögt und mit weichen, reifen Früchten ​ergänzen.

​Schmeißt besser keine Birnen oder Äpfeln rein, denn das können nur starke Mixer vertragen.

Einige ​der Lieblingszutaten für Smoothie sind frischer Spinat und reife Avocado. Spinat ​wirkt entgiftend und vitaminreich, aber mit einem eigentlich süßen Geschmack und ohne Bitterkeit - das ist ideal für diejenigen, die über alles Grüne in ihren Smoothies ​ein wenig unsicher sind.

Und ¼ bis ½ einer Avocado kann jeden Smoothie in eine dekadente Mahlzeit verwandeln, die man mit einem Löffel essen kann. Die gesunden Fette in einer Avocado helfen ​euch, stundenlang ​gesättigt zu bleiben.

​Schritt 3: Protein und andere Pulver, Süßstoffe und weitere Extras

Wie-viele-Kalorien-am-Tag-zum-abnehmen_protein_powder

​Alle optionalen Zutaten kommen als nächstes. Dies kann Folgendes beinhalten:

Nuss- oder Leinsamenöl: Erdnussbutter, Mandelbutter, Sojabutter und Sonnenblumenkernbutter sind köstliche Zutaten - und diese fügen Protein hinzu, um euren Appetit zu bremsen.

Pulverformen: Eine Scoop Proteinpulver kann eine großartige Ergänzung zu fast jedem Smoothie sein. Vorteilhaft vor allem wenn ihr mehr Protein in eure Ernährung aufnehmen möchtet. Es sollte darauf geachtet werden, dass das Proteinpulver so wenig wie möglich künstliche Stoffe beinhaltet. Euer Pulver sollte aus maximal 3 Zutaten bestehen und sollte Geschmacksneutral sein. Passt mit den Pulvern auf, die eine Menge an Zutaten beinhalten, die ihr nicht mal aussprechen könnt.

Süßstoff: Um natürlich zu süßen, fügt einen Tropfen Honig oder Ahornsirup hinzu. Aber schmeckt den Smoothie ab, bevor ihr Zucker hinzufügt, da ihr den Zucker wahrscheinlich nicht brauchen werdet. Denn wenn ihr süße, reife Früchte wie gefrorene Mango, Banane oder Heidelbeeren verwendet habt, wird das definitiv zu viel werden.

Knuspriges: Chiasamen können den Smoothie mit Mineralien und guten gesunden Fette versorgen. Cashews verleihen dem Ganzen die perfekte Menge an Creme und wirken dem zu sehr Nussigem ein wenig entgegen.

Gewürze: Einige Leute lieben es, einen Spritzer Zimt, gemahlene Muskatnuss, Vanilleschotenpulver oder Kurkuma für einen zusätzlichen Kick zu ihrem Smoothie hinzuzufügen.

​Schritt 4: Flüssige Inhaltsstoffe

​Als nächstes gießt ¼ in 1 Tasse Flüssigkeit - Milch und Joghurt sind wahrscheinlich am beliebtesten. Mit Mandelmilch, Kokosmilch, Kokosnusswasser, ungesüßtem Fruchtsaft oder sogar ein wenig klarem Wasser kann man auch nichts falsch machen. Dies wird eurem Smoothie helfen, flüssig genug zu bleiben, um ihn durch den Strohhalm zu trinken.

​Schritt 5: Mi​xen

​Dann mixe alle deine Zutaten so weit wie möglich. Dies wird dazu beitragen, dass die Frucht vollständig püriert ist und die Aromen miteinander vermischt werden, bevor euer Mixer für die harte Arbeit bereitstehen muss um das Eis zu verkleinern.

​Schritt 6: Eis

​Füge nun etwa 4-5 Eiswürfel hinzu - ein kleines bisschen mehr oder weniger, je nachdem, wie kühl und frostig du deinen Smoothie haben möchtest.

​Schritt 7: Nochmals mi​xen

​Alles zusammen mixen bis alles glatt ist. Dann gießt es in ein Glas oder eine Tasse, und euer Smoothie ist fertig um getrunken zu werden!

Wie-viele-Kalorien-am-Tag-zum-abnehmen_mixer

​Einarbeitung anderer Smoothie-Zutaten


Wenn ihr mehr Erfahrung in der Herstellung von Smoothies habt, werdet ihr wahrscheinlich Zutatenänderungen oder Ergänzungen vornehmen wollen, die auf den von euch zur Verfügung stehenden Produkten und euren persönlichen Vorlieben basieren. Wie macht man Smoothies also auch mit anderen Zutaten, gibt es Vorgaben?

Hier gibt es keine falsche Antwort. Aber hier ein paar Tipps und Richtlinien, die dir beim Experimentieren helfen werden:

​Wie macht man ​Smoothies mit/ohne Milch oder Joghurt?

​Wenn ihr laktoseintolerant seid - oder aus anderen Gründen auf Milchprodukte verzichten wollt könnt ihr einen köstlichen Smoothie ohne Milchprodukte oder Joghurt zubereiten.

Kokosmilch, Mandelmilch, Hanfmilch, Kokoswasser und sogar normales Wasser können in fast jedem Smoothie verwendet werden. Es gibt sogar Joghurts auf pflanzlicher Basis, die ihr hinzugeben könnt.

Achtet auf auf Hanf- oder erbsenbasierte Proteinpulver, wie Sonnenkrieger oder Manitoba.

​Wie macht man Smoothies mit (oder ohne) Eiscreme?

​Ein Smoothie mit Eiscreme?​ Sobald ​ihr Eiscreme in ​euren Mixer ​tut, wird es technisch als Milchshake betrachtet und ist nicht mehr ein Smoothie. ​Eiscreme sorgt natürlich für ein außergewöhnlich cremiges, süßes und dekadentes Smoothie-Erlebnis.

​Sie mögen die Idee aber wollen keine Milchprodukte einsetzen? Probier​t ein milchfreie Eiscreme wie z.B. die Sorten aus Kokosmilch.

Ein gutes Rezept ist:

  • ½ ​Tasse Kokosmilch-Eiscreme (oder Vanille)
  • 1/4 bis 1/2 ​Tasse Mandeln, Kokosnuss oder Vollmilch
  • optional, 1 bis 2 Teelöffel Kakaopulver oder 1 Handvoll Kakaonibs
  • Teelöffel Erdnussbutter oder frische Minze

​Wie macht man Smoothies aus gefrorenen Früchten?

​Wie bereits erwähnt ist die Herstellung eines Smoothies aus gefrorenen Früchten ein guter Weg. Vor allem wenn es zur Jahrszeit ist wo es keine frischen Früchte gibt.

Und da ihr sowieso den Smoothie kalt und fruchtig haben wollt schmeißt einfach alle gefrornen Früchte in den Mixer und mixt diese. Da sie eh alle gefroren sind werdet ihr keinen Eis mehr dafür benötigen.

"Bananen, Mangos und Blaubeeren sind als gefroren top geeignet. Die Erdbeeren und Himbeeren sind tendenziell bitterer und haben mehr Samen. Hier empfehlt es sich dennoch versuchen frisches Obst zu benutzen.

​Wie macht man ​Smoothies aus frischen Früchten?

Wie-viele-Kalorien-am-Tag-zum-abnehmen_fresh_fruits

​Natürlich kann frisches Obst eine erstaunliche Ergänzung zu euren Lieblings-Smoothies sein. Stell​t einfach sicher, dass ​die Frucht weich und frei von großen Samen ist​ bevor ihr sie in den Mixer gebt. Schä​lt die Frucht und schneidt ​diese in kleinere Stücke​.

Ein frisches Fruchtsmoothie-Rezept, das ​ihr unbedingt probieren sollt wird hergestellt aus frischer Avocado, Banane, Heidelbeeren und Spinat.

​Wie macht man ​Smoothies mit oder ohne Eis?

​Du musst nicht unbedingt jedem Smoothie Eis dazu geben. Das ist ja das Gute an einem selbstgemachten Smoothie. Du kannst ihn so gestalten wie Du ihn haben möchtest.

​Verschiedene Möglichkeiten einen Smoothie zu zubereiten

​Es gibt verschiedene Wege einen Smoothie zuzubereiten oder ihn zu trinken. Ein Mixer und Strohhalm sind nicht die einzigen Varianten.

​Wie macht man ​Smoothies im Mixer

​Smoothie-Liebhaber werden ​sicher sagen​, dass zum Herstellen eines Smoothies ein Mixer dazugehört. Ein hochwertiger Mixer wird ​das Eis zerkleinern, ​die Früchte p​ürieren und eine nicht zu dicke, nicht zu dünne Smoothie-Konsistenz ergeben. Plus ist ein Mixer ein unglaublich nützliches Mehrzweck-Küchenwerkzeug, das man für weit mehr als nur Smoothies ​benutzen kann.

Einen Mixer kann man für alle möglichen Dinge gebrauchen - für Shakes, Smoothies, Suppen oder gar eine GuteNacht-Maske :)​

​Wie macht man ​Smoothies ohne Mixer

wie-macht-man-smoothies_kuechenmachine

​Wenn ​ihr einen Smoothie ohne Mixer machen wollt gibt es noch ein paar andere Möglichkeiten. ​Ein Smoothie kann meist auch einfach mit einer normalen Küchenmaschine gemacht werden. Die Küchenmaschine ist möglicherweise nicht so konzipiert, dass sie Flüssigkeiten einschließt, so dass es zu Undichtigkeiten kommen kann.

Außerdem hat es mehrere Teile, darunter eine abnehmbare Klinge, die individuell gereinigt werden muss. Im Großen und Ganzen kann euch bei einer Küchenmaschine eine kleine Sauerei erwarten, die nach dem Mixen erst wieder aufgeräumt werden muss.

Für die Herstellung eines individuellen Smoothie könn​t ihr einen​ Stabmixer verwenden - eine tragbare Version eines Mixers, die zu einem niedrigeren Preis erhältlich ist. 

Tauchen Sie den ​Stabmixer einfach in eine unzerbrechliche Tasse oder Schüssel mit ​euren Zutaten und schalt​et ihn ​ein. Ein​ guter Stabmixer wird ​euer Eis genauso gut ​zerkleinern wie ein ​Standmixer. Außerdem benötigen ​Stabmixer nicht viel Platz und sind in der Regel leicht zu reinigen.

​Wie macht man ​Smoothies dickflüssiger

​Ein häufiges Problem bei der Herstellung von Smoothie ist, dass ​er zu dünnflüssig wird - ​denn im Endeffekt wollen wir ja einen Smoothie und keinen Saft. ​

Im Grunde ist es ganz einfach: ​Gebt einfach einiger dieser Zutaten hinzu, die für die Verdickung von Smoothies bekannt sind - Eis, Avocado, Proteinpulver, Chiasamen oder Leinsamen - ​und mixt einfach kräftig durch.

​​Bester Smoothie ​Mixer - ​Stiftung ​Warentest

​Der perfekte Smoothie beginnt mit dem richtigen Werkzeug. Hier ist, was ​ihr bei der Auswahl des besten Smoothie-Makers oder Mixers für ​euch beachten solltet.

​Wie man einen Smoothie-​Mixer wählt

​Bei der Auswahl eines Smoothie-​Mixers sollt​et ihr die Prioritäten und ​euer Budget berücksichtigen. Denn ihr wisst - bei Elektrogeräten dieser Art ist die Grenze nach oben weit offen. Wenn ​ihr euch für einen vollwertigen Mixer begeistern könnt, ist das der richtige Weg​. Es sollte einer sein, der vor allem die Fähigkeit​ besitzt mehr als nur einen Smoothie zu machen.

​Wenn Sie nicht Hunderte von ​EURs für einen Smoothie-M​ixer ausgeben möchtet - und ​​​ihr plant regelmässig Smoothies zu machen​ überlegt euch einen ​Minimixer oder Stabmixer zu holen. (Hinweis: Ein "Smoothie Maker" ist im Grunde genommen ein Mixer, der nur für Smoothies entwickelt wurde.)

Diese Produkte haben nicht die Vielseitigkeit eines vollwertigen Mixers - ​ihr werdet in der Anzahl der Dinge, die ​ihr darin herstellen können, eingeschränkt sein. Aber wenn ​Du vorhast, mit ihnen Smoothies zu machen, werden sie sicherlich den Job erledigen.

​Was sollte man beim Kauf eines Smoothie-Makers & Mixers beachten?

​Für mich persönlich waren folgende Punkte wichtig:

  1. Das Gefäß sollte aus Glas sein (gut gegen Gerüche)
  2. Es sollte komplett außeinander gebaut werden können (​Für Reinigungszwecke)
  3. Es sollte genug Leistung haben um Äpfel, Birnen oder weitere harte Früchte oder Gemüse zu pürieren
  4. Es sollte nicht zu klein sein, denn oft werden die Smoothies ordentlich groß

​Top Smoothie-Ma​ker & Mixer

​Hier findet ihr eine Auflist​ung der besten Mixer, vor allem bin ich mir sicher, dass sogar die Bewertungen mehr aussagen als irgendwas anderes!

Smoothie ​Mixer ​Stiftung ​Warentest

#1

​AEG MiniMixer SB 2700 Standmixer (0,4 PS-Power-Motor, 23.000 U/Min, 2 spülmaschinen- und bruchfeste 600 ml Tritan-Flaschen, Kühlakku, 4-Klingen Messer, Pulse-Taste, gebürstetes Edelstahl)


Stiftung Warentest: 1,9

Preis: ab 34,- EUR

#2
#2

​​WMF Kult Mix & Go Mini Smoothie Maker, Shake Mixer, Blender elektrisch, 300 Watt, Tritan-Kunststoff Flasche


Stiftung Warentest: 1,9

Preis: ab ​28,- EUR

#2
#3

​NutriBullet NBR-1240M Extraktor Basis-Set [Energieklasse A]


Stiftung Warentest: 1,9

Preis: ab ​​97,- EUR

#2
#4

​​Standmixer Smoothie Maker, homgeek 2000W Smoothie Blender, Schleifer und Eis-Zerkleinerungsmaschine, 30.000 U/min, 2L Tritan-Behälter ohne BPA [Energieklasse A+++]

​Fazit

​Wie macht man einen Smoothie? Ich hoffe ich konnte euch die Frage ausführlich beantworten und ihr startet bereits euren ersten Versuch den leckersten Smoothie zu kreieren. Lasst mich wissen was ihr so ​dem Smoothie beigebt und vielleicht kann ich bald hier dem leckersten Smoothie-Maker & Mixer Hersteller zu seinem Erfolg beglückwünschen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein