Körperfettanteil berechnen kann man heute mit vielen Mitteln. Der Body Fat Percentage Calculator verwendet die Fitnessformel der US Navy, um eine Schätzung an Körperfettanteil zu berechnen. Obwohl es wesentlich genauere Tests gibt ist dieser Test oder die YMCA-Formel für die meisten Menschen innerhalb von 1-3% ausreichend genau.

Körperfettanteil berechnen mit diesem Rechner

Bevor Sie den Körperfettanteil-Rechner verwenden, nehmen Sie Messungen an Taille, Hüfte und Hals. Wenn Sie diese Messungen zusammen mit Ihrem Geschlecht und Ihrer Körpergröße verwenden, schätzt der Taschenrechner Ihren Körperfettanteil.

Wenn Sie Interesse an dem Grundsatz Ihres Kalorienverbrauchs haben schauen Sie doch bei unserem Kalorienrechner vorbei.



Was beinhalten Körperfette

  • Essentielles Körperfett
  • gespeichertem Körperfett

Das essentielle Körperfett wird benötigt, um das Leben und die reproduktiven Organfunktionen aufrechtzuerhalten. Der Anteil an essentiellem Körperfett ist bei Frauen höher als bei Männern, vor allem aufgrund von Geburtsvorgängen und anderen hormonellen Funktionen.

Der Anteil an essentiellem Fett beträgt bei Männern 3% bis 5% und bei Frauen 8% bis 12%.

Die Speicherung von Körperfett besteht aus einer Fettansammlung im Fettgewebe, die die inneren Organe (Brust und Bauch) schützen soll. Der empfohlene Mindestwert für den Gesamtkörperfettanteil übersteigt den oben genannten Wert für den essentiellen Fettanteil.


Allgemein geht man vom Folgenden aus:

Bei Frauen zwischen 20 und 40 Jahren ist 19% bis 26% Körperfett im Allgemeinen gut bis ausgezeichnet. Bei Frauen im Alter von 40+ bis 60+ Jahren gelten 23% bis 30% als gut bis ausgezeichnet.

Bei Männern zwischen 20 und 40 Jahren ist 10% bis 20% Körperfett im Allgemeinen gut bis ausgezeichnet. Bei Männern im Alter von 40+ bis 60+ Jahren gelten 19% bis 23% als gut bis ausgezeichnet.

​Für viele Männer wird das Erreichen von einstelligem Körperfett als heiliger Gral der Fitness angesehen; ein direktes Ergebnis von sorgfältigem Training und präziser Ernährung. Aber Körperfett zu verlieren und Ihr Sixpack zu zeigen, kann ein Unterfangen sein, das Monate (oder sogar Jahre) dauert.

An dieser Stelle werden Sie wahrscheinlich wissen, dass Sie das Fett nicht gezielt oder punktuell reduzieren können. Schlechte Diät können Sie nicht mit paar WorkOuts und paar Shakes wegtrainieren. Um einen Six-Pack zu bekommen, müssen Sie sich zur eine strikten Diät und viel Sport verpflichten. Aber lassen Sie sich nicht entmutigen, Sie könnten wesentlich näher dran sein als Sie denken!

​Fettkörperanteil Tabelle für Frauen und Männer

​Anbei eine generelle Durchschnittsangabe wie von Kliniken in Regelfall vorgegeben (gilt nicht für Profiathleten)

​Frauen

Header
Header

​20-40 Jahre alt

​41-60 Jahre alt


61-79 Jahre alt

Unterfett: unter 21%

Unterfett: unter 23%

Unterfett: unter 24%

Gesund: 21-33%

Gesund: 23-35%

Gesund: 2​4-3​6%

Überfett: 33-39%

Überfett: 3​5-4​0%

Überfett: 36-42%

Fettleibig: über 39%

Fettleibig: über 40%

Fettleibig: über 42%

​Männer

Header
Header

​20-40 Jahre alt

​41-60 Jahre alt


61-79 Jahre alt

Unterfett: unter ​8%

Unterfett: unter ​11%

Unterfett: unter ​13%

Gesund: ​8-​19%

Gesund: ​11-​2​2%

Gesund: 2​1-​256%

Überfett: ​19-25%

Überfett: ​22-27%

Überfett: ​25-30%

Fettleibig: über ​25%

Fettleibig: über ​27%

Fettleibig: über ​30%

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr

Wie kann ich meinen Körperfettanteil senken?

Wie Sie die Fettverbrennung ankurbeln können lesen Sie hier. Des Weiteren ist eine der besten Methoden dazu ist das Jogging. Bei einer ordentlichen Geschwindigkeit kann man bis zu über 1000 Kalorien pro Stunde verbrennen!

​Des Weiteren senken Sie Ihren Körperfettanteil, indem Sie sowohl Ihre Ernährung als auch Ihr Trainingsprogramm steuern, aber kurz gesagt, wenn Sie im Kaloriendefizit sind und mehr Kalorien verbrennen, als Sie verbrauchen, wird Ihr Körperfettanteil sinken. Sie können damit beginnen, indem Sie unseren Kalorienrechner verwenden, um herauszufinden, wie viele Kalorien Sie tatsächlich benötigen, und diese dann um etwa ​200-​300kcals reduzieren, um Gewicht zu verlieren. Um noch mehr zu verlieren lohnt sich auch ein intensives Training in Ihre ​tägliche Routine einzubauen.

Gewichtsreduktion ist nicht gleich Fettabbau.

​Wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren, wollen Sie wirklich Körperfett loswerden - sowohl unter der Haut als auch um die Organe herum.

Leider ist Gewichtsabnahme nicht unbedingt gleich Fettabbau. Eine unerwünschte Nebenwirkung der Gewichtsabnahme ist der Verlust von Muskelmasse.

Die gute Nachricht ist, dass es einige Möglichkeiten gibt, den Verlust von Muskelmasse zu minimieren.

​Was können Sie tun um Muskeln beim Abnehmen nicht zu verlieren?

  • ​Gewichte heben: Studien zeigen, dass Widerstandstraining unglaublich hilfreich sein kann, um den Verlust von Muskelmasse beim Abnehmen zu verhindern.
  • Nehmen Sie viel Protein zu sich: Mit einer hohen Proteinzufuhr ist es viel unwahrscheinlicher, dass Ihr Körper Ihre Muskeln für Energie abbauen wird.

​Fazit

Körperfettanteil berechnen kann man auf verschiedenen Wegen, jedoch dann diesen zu reduzieren oder zu halten ist eine andere Geschichte. Dazu mehr hier!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein