News

Coronavirus: Wird das wärmere Wetter den Ausbruch aufhalten? In Australien hat es das nicht geschafft.

coronavirus-sommer
  • Da Grippe und Erkältungen dazu neigen, mit den Jahreszeiten zu schwanken, haben einige den Optimismus geäußert, dass die Frühlingswärme die Ausbreitung des Virus hemmen könnte.
  • Aber Experten glauben nicht, dass wir uns darauf verlassen können, dass sich das neue Coronavirus im Frühjahr und Sommer in der nördlichen Hemisphäre zurückziehen wird.

Die Regierung und auch viele andere Stellen haben sich optimistisch geäußert, dass das Coronavirus bei einer ähnlichen Wettererwärmung wie bei der saisonalen Grippe verschwinden könnte. Aber es ist Sommer in Australien und die Durchschnittstemperatur beträgt etwa 25 Grad. Mindestens 128 Menschen haben sich dort das Coronavirus zugezogen und drei sind gestorben.

Tom Hanks an Coronavirus erkrankt

Tom Hanks bestätigte am Mittwoch, dass er und seine Frau positiv auf das neue Coronavirus getestet wurden. Sie hielten sich zu dem Zeitpunkt an der Goldküste Australiens auf.

https://www.instagram.com/p/B9qBEyjJu4B/?utm_source=ig_web_copy_link

Es ist ein Beweis dafür, dass wärmeres Wetter das Coronavirus nicht verschwinden lässt.

Einige Symptome des neuen Coronavirus ähneln der Grippe und der Erkältung – die von ihm verursachte Covid-19-Krankheit ist durch Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und gelegentlich schwere Lungeninfektionen geprägt.

Da Grippe und Erkältungen dazu neigen mit den Jahreszeiten zu schwanken, sich im Sommer zurückzuziehen und im Winter jedes Jahr wiederzukommen, haben viele Menschen – darunter auch Optimismus geäußert, dass die bevorstehende Frühlingswärme die Ausbreitung des Virus stoppen könnte.

Schlechte Chancen für das Eindämmen des Coronavirus im Sommer

Aber Experten glauben nicht, dass wir im Frühjahr und Sommer mit einem Rückzug des neuen Coronavirus – dessen wissenschaftlicher Name Sars-CoV-2 lautet – rechnen können.

“Die kurze Antwort ist, dass wir zwar einen bescheidenen Rückgang der Ansteckungsfähigkeit von Sars-CoV-2 bei wärmerem, feuchterem Wetter und vielleicht mit der Schließung von Schulen in gemäßigten Regionen der nördlichen Hemisphäre erwarten können, aber es ist nicht anzunehmen, dass diese Rückgänge allein die Übertragung so verlangsamen, dass es zu einer großen Delle kommt”, schrieb der Epidemiologe Marc Lipsitch in einem Beitrag für die Universität Harvard.

Aber Maria van Kerkhove, eine Expertin für Infektionskrankheiten bei der Weltgesundheitsorganisation sagte auf einer Pressekonferenz am 5. März, dass “wir keinen Grund zur Annahme haben, dass sich dieses Virus bei unterschiedlichen Temperaturen anders verhalten würde”.

Die Diagnose von Hanks war ein unglücklicher Beweis dafür. Das Virus zirkuliert immer noch in einem Teil der Welt, der den Sommer erlebt.

Neue Viren wie Coronavirus könnten auch Wärme überstehen

Laut Lipsitch könnte das daran liegen, dass selbst saisonale Infektionen “außerhalb der Saison” auftreten können, wenn sie neu sind.

“Neue Viren haben einen vorübergehenden, aber wichtigen Vorteil – nur wenige oder keine Individuen in der Bevölkerung sind dagegen immun”, schrieb er. “Einfach ausgedrückt: Viren, die es schon lange gibt, können nur unter den günstigsten Bedingungen, in diesem Fall im Winter, in der Bevölkerung überleben”, sagte er und bezog sich dabei auf die Grippe.

Aber nie zuvor gesehene Viren wie das neue Coronavirus können sich “ausserhalb der normalen Jahreszeit besser etablieren als ihre länger etablierten Vertreter”, fügte Lipsitch hinzu.

Atemwegsviren können sich im Winter leichter ausbreiten. Das liegt daran weil die kühleren Temperaturen dazu beitragen einen schützenden gelartigen Überzug zu bilden. Dieser Überzug umgibt die Viruspartikel und schützt diese. Eine stärkere Hülle ermöglicht es ihnen lange genug zu überleben, um von einer Person zur nächsten zu reisen.

Grippeviren überleben besser in der kalten und trockenen Luft

Insbesondere das Grippevirus “überlebt besser bei kühlen, trockenen Temperaturen”, sagte Amanda Sinek, Epidemiologin an der Universität von Wisconsin in Milwaukee. Aber natürlich erleben die nördliche und die südliche Hemisphäre nicht die gleichen Jahreszeiten zur gleichen Zeit. Also sobald China und die USA wärmeres Wetter haben treten die Länder in Südamerika und Ozeanien in den Winter ein.

Außerdem gibt es in einigen Ländern überhaupt keine dramatischen jahreszeitlichen Veränderungen, so dass “die Grippe dort das ganze Jahr über zirkuliert”, sagte Amesh Adalja, ein Experte für Infektionskrankheiten am Johns Hopkins Centre for Health Security.

Es gibt noch viel darüber zu lernen, wie sich das neue Coronavirus im Sommer auf der nördlichen Hemisphäre verhalten wird.

“Wir wissen erst seit etwa acht Wochen über dieses Virus Bescheid – angefangen hat es Ende Dezember, und jetzt haben wir den März erreicht”, sagte van Kerkhove. “Wenn überhaupt, dann wissen wir nicht viel darüber, was dieses Virus im Laufe einer Saison tun wird.”

Quelle: Business Insider

Kommentar hinzufügen

Hier klicken um zu kommentieren