Coronavirus Pandemie Vorbereitung Privat sollte nun im aller Munde sein. Viele Menschen sind beunruhigt und fragen sich was sie tun sollen. Welche Lebensmittel einkaufen, welche Ort meiden oder soll ich meine Kinder in die Schule schicken oder nicht?

Letzte Aktualisierung am 6.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nun, so sagen die Gesundheitsbehörden, ist es an der Zeit, dass sich die Menschen in Deutschland auf abgesagte Veranstaltungen, geschlossene Schulen und Arbeitsunterbrechungen sowie auf das Potenzial einer weit verbreiteten Krankheit und zwar Coronavirus Ausbruch in Deutschland vorbereiten.

Niemand weiß, wie eine Ausbreitung in Deutschland aussehen könnte, bis heute gabs bereits 27 Infizierten – sie könnte leicht oder sehr schwer sein. Was können Sie im Falle eines Ausbruchs, der sich innerhalb deutschen Gemeinschaften ausbreitet, tun, um sich und Ihre Familie zu schützen?

Was kaufen bei Pandemie?

  • Was kaufen bei Pandemie, eine Frage die oft gestellt wird. Sie sollten einen zweiwöchigen Vorrat an Wasser und Nahrungsmitteln sowie rezeptfreien Medikamenten, die Sie in der Regel einnehmen, lagern.
  • Halten Sie alle nicht verschreibungspflichtige Medikamente und andere Gesundheitsvorräte bereit, darunter Schmerzmittel, Magenmittel, Husten- und Erkältungsmedikamente, Flüssigkeiten mit Elektrolyten und Vitamine.
  • Im Allgemeinen ermutigen wir alle Haushalte, für die Notfallvorsorge ein Notfallkit zu haben, das bei jedem öffentlichen Gesundheits- oder Unwetter-Notfall verwendet werden könnte, empfiehlt das Gesundheitsministerium.

Essensliste Coronavirus Notfallplan

Als Notfallplan Lebensmittel eignen sich am besten Lebensmittel aus den Dosen, die lange halten und nicht verderben. Decken Sie sich mit allen Lebensmitteln ein welche konserviert ist – Dosen, Einmachgläser etc Des Weiteren Trocken Früchte und Obst, sowie konservierte Fleischprodukte. Denken Sie daran, dass Sie einen Lebensmittelvorrat haben, der für Ihre Familie 2 Wochen reicht. Es eignen sich auch sehr gut NRG 5 Notrationen Riegel.

Flaschen Wasser

  • Flaschenwasser
  • Mit und ohne Kohlensäure

Dosenflüssigkeiten

  • Ananassaft aus Dole
  • Gemüsesaft
  • Kondensmilch, Kokosnussmilch.
  • Rinderbrühe, Hühnerbrühe, Gemüsebrühe

Milchpulver, Molke und Eier

  • Milchpulver
  • Molkepulver
  • Eier

Käse (langhaltend)

  • Parmesan in Gläsern
  • Geriebener Käse oder Käsepulver
  • Dosenschmelzkäse

Protein-Riegel und Protein-Getränke

  • Einfache Protein Riegel aus dem Supermarkt
  • Proteinpulver aus dem Supermarkt

Dosen- und Trockenfleisch, Geflügel (und Meeresfrüchte).

  • Schinken
  • Dosenfleisch
  • Thunfisch: Hummel-Thunfisch, Seestern-Thunfisch, Thunfisch vom Huhn des Meeres
  • Sardinen
  • Fleischkonserven, einschließlich Bacon

Kaffee, Tee und Bouillon

  • Kaffee zum Überleben
  • Tee zum Überleben
  • Bouillon
  • Miso-Suppe hilft gegen Strahlung

Öle (Butter, Schmalz, Olivenöl)

  • Butter
  • Margarine
  • Kokosnuss-Öl
  • Olivenöl

Getreide Weizen-, Mais- oder Reis-Schnitzel. Lagern Sie Ihr Lieblingsgetreide in der Packung verzehrfertig vor:

  • Cheerios
  • Cornflakes
  • Müsli-Getreide
  • Geschredderter Weizen

Hafer und Haferflocken

  • Haferflocken
  • Hafermehl in der Dose

Gibt es Orte, die Menschen meiden sollten?

  • Ab Mittwoch empfiehlt das Gesundheitsministerium, dass Reisende alle nicht unbedingt notwendigen Reisen zum chinesischen Festland und nach Südkorea vermeiden sollten. Für Italien, Iran und Japan wurden Reisewarnungen für ältere Menschen und Menschen mit chronischen Krankheiten herausgegeben, um einen Aufschub nicht notwendiger Reisen in Betracht zu ziehen.
  • Was die Frage betrifft, ob es in Ihrer Gemeinde Orte gibt, die Sie meiden sollten, wie z.B. den Lebensmittelladen oder die Bibliothek, empfehlen die Gesundheitsbeamten, einfach darauf zu achten, engen Kontakt mit möglicherweise kranken Menschen zu vermeiden.
  • Wenn Sie krank sind, halten Sie außerdem Abstand zu anderen Menschen, um sie davor zu schützen, ebenfalls krank zu werden.

Sollte ich meinen Arbeitgeber bitten von zu Hause zu arbeiten?

Die Ausbreitung des Virus in der Gemeinschaft könnte ziemlich mild oder auch sehr schwer sein – aber die Arbeitnehmer sollten trotzdem mit den Arbeitgebern darüber sprechen, ob die Arbeit von zu Hause ausgeführt werden kann. Natürlich ist es nicht bei allen Berufen möglich, dennoch sollte es nach Möglichkeit in Betracht gezogen werden.

Die amerikanische CDC hat sogar einen Strategie Plan (in Engl.) entworfen an den sich die Unternehmen während solcher Pandemie Fälle halten sollten.

Was wenn ich zum Arzt gehen muss?

Wenn der Gang zum Arzt nicht notwendig ist sollten Sie Ihren Arzt um telefonische Beratung oder eine Beratung via Telemedien Dienste wie Skype ansprechen.

Benötige ich eine Atemschutzmaske?

Eine Atemschutzmaske sollte von Menschen verwendet werden, die das neuartige Coronavirus haben und Symptome zeigen – also um andere vor dem Risiko einer Infektion zu schützen. Auch ist es empfehlenswert wenn Sie sich in großen Menschensammlungen aufhalten.

Coronavirus-Ängste führen zu weltweiter Maskenknappheit. Insgesamt bleibt die Verwendung von Atemschutzmasken für das Gesundheitspersonal und für Menschen, die in engen Umgebungen, wie z.B. in einer Gesundheitseinrichtung oder zu Hause, jemanden mit dem Virus infiziert haben, entscheidend.

Es wird zwar empfohlein keine Atemschutzmasken N95 für die Allgemeinheit, aber sie empfiehlt sie für Mitarbeiter des Gesundheitswesens. Bestimmte Arten von Gesichtsbehaarung können jedoch verhindern, dass Atemschutzmasken effektiv funktionieren.

Was ist zu tun wenn jemand Coronavirus Symptome zeigt oder glaub erkrankt zu sein?

Wenn jemand die Coronavirus Symptome zeigt ist es am besten seinen Hausarzt zu konsultieren oder gleich das Gesundheitsministerium zu informieren. Die Haupt Symptome sind Fiber, Husten und Atembeschwerden. Vor allem ist es wichtig wenn Sie zuletzt in den Coronavirus Regionen unterwegs waren wie Italien, China, Japan, Süd Korea etc.

Wenn Sie krank sind oder den Verdacht haben, dass Sie krank sind, empfiehlt sich zu Hause zu bleiben, es sei denn, Sie lassen sich medizinisch versorgen und trennen sich von anderen Menschen und Tieren in Ihrem Haus.

Rufen Sie vor Ihrem Arztbesuch an, damit die Praxis Vorbereitungen treffen kann, um zu verhindern, dass sich andere Menschen mit dem Virus infizieren oder ihm ausgesetzt werden.

Bei Verdacht auf ein Coronavirus empfiehlt es sich bei Krankheit das Tragen einer Atemschutzmaske N95 – und das Abdecken von Husten und Niesen, häufiges Händewaschen und das Vermeiden der gemeinsamen Nutzung von persönlichen Haushaltsgegenständen, wie z.B. Geschirr, Besteck oder Bettzeug.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein