Es gibt einen vierten Toten an Coronavirus in Rems-Murr-Kreis, Baden-Württemberg. Der Mann war 67 Jahre alt und kam aus Remshalden, Rems-Murr-Kreis, Baden-Württemberg. Er gilt als erstes Todesopfer in Baden-Württemberg.

Zum ersten Mal ist ein Mann in Baden-Württemberg an Coronavirus gestorben. Dies teilte das Gesundheitsministerium des Landes am heutigen Nachmittag mit. Der Mann sei bereits am 4.März, vergangene Woche Mittwoch verstorben. Er kam im Februar aus dem Kongo zurück nach Deutschland.

Der 67-jährige wurde nur deswegen auf Coronavirus getestet, weil seine 70-jährige Frau am Sonntag auf Corona positiv getestet wurde, als sie von ihrer Reise aus Frankreich zurückgekehrt war. Daraufhin haben die Behörden die sterblichen Überreste des Mannes getestet, welche positiv auf Coronavirus ausfielen.

Das Interessante ist allerdings, dass keine Obduktion durchgeführt wurde. Der Mann wird als vierter Coronafall aufgenommen, wobei man nicht genau weiß woran er starb, auch wenn er positiv getestet wurde.

Es sind derzeit über 2.000 Menschen an Coronavirus infiziert und 4 Todesfälle, plus einen deutschen Staatsbürger der in Hurghada, Ägypten an Corona verstorben war.

Wenn Sie Corona Symptome haben sollten, sollten Sie sich an Ihren Hausarzt oder das Gesundheitsministerium wenden. Deutschland Corona Karte mit den Infizierten und Toten.

Quelle: Welt.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein