Die Türkei spricht Ausgangssperre für die 31 Großstädte, durch die aufkommende Coronavirus Pandemie, aus. Das Land hat als Teil der Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in 31 Provinzen eine Ausgangssperre bis Mitternacht des 12. April verhängt, teilte das Innenministerium des Landes am Freitag mit.

Letzte Aktualisierung am 16.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Ausgangssperre in der Türkei gilt in den Hauptstädten Ankara, Adana, Antalya, Aydin, Balikesir, Bursa, Denizli, Diyarbakir, Erzurum, Eskisehir, Gaziantep, Hatay, Istanbul, Izmir und Kahramanmaras, Kayseri, Kocaeli, Konya, Malatya, Manisa, Mardin, Mersin, Mugla, Ordu, Sakarya, Samsun, Sanliurfa, Tekirdag, Trabzon, Van und Zonguldak, so das Ministerium in einer Erklärung.

Es fügte hinzu, dass ein Rundschreiben zu diesem Thema an die Gouverneure geschickt worden sei.

Am Freitag bestätigte die Türkei 98 weitere Todesfälle durch das Coronavirus, wodurch sich die Zahl der Todesopfer auf 1.006 erhöhte.

Die Gesamtzahl der bestätigten Coronavirus-Fälle stieg auf 47.029, von denen sich insgesamt 2.423 erholt haben und aus Krankenhäusern entlassen wurden.

Türkei Ausgangssperre für Bürger über 65

Die Regierung weitet das Testen auf die gesamte Türkei aus, mit der Ankunft von 15-minütigen Diagnose-Kits aus China am Freitag und einer allmählichen Erhöhung der Zahl der Labore von 16 auf 36.

Zu den am Wochenende eingeführten Maßnahmen gehören Eine Ausgangssperre ab Samstag um Mitternacht für Bürger über 65 Jahre und chronisch Kranke; die Einstellung von Flügen in 46 weitere Länder, womit die Gesamtzahl auf 68 steigt.

Das neue Verbot schließt Portugal, Kanada und Nordzypern ein.

Das Innenministerium hat die Restaurants angewiesen, Tische zu entfernen und nur noch Mitnahme- und Lieferdienste anzubieten.

Die Regierung verbot Picknicks und Barbecues und ordnete die Schließung von Friseurläden, Haar- und Schönheitssalons an.

Nachdem die durch das Coronavirus verursachte Krankheit COVID-19 im vergangenen Dezember ihren Ursprung in China hatte, hat sie sich auf mindestens 185 Länder und Regionen der Welt ausgebreitet, wobei sich ihr Epizentrum nach Europa verlagert hat.

Die Pandemie hat mehr als 101.100 Menschen getötet und über 1,67 Millionen infiziert, während fast 372.000 Menschen von der Krankheit genesen sind, so die Zahlen der US-amerikanischen Johns Hopkins University.

Wann darf man wieder in die Türkei reisen?

In Übereinstimmung mit den Entscheidungen der offiziellen Behörden der Türkei wurden alle Inlands- und internationalen Flüge ausgesetzt, um die öffentliche Gesundheit vor der Pandemie des neuartigen Coronavirus (COVID-19) zu schützen.

Fluggäste, die Staatsangehörige der unten aufgeführten Länder sind und jene, die in den letzten 14 Tagen einen Transit von diesen Ländern aus durchgeführt haben oder in diesen Ländern waren, sowie Fluggäste, die aus diesen Ländern ankommen, dürfen nicht in die Türkei einreisen. Den genannten Fluggästen sollte es nicht gestattet werden, das Flugzeug zu besteigen. Andernfalls werden sie bei ihrer Ankunft in der Türkei in eine 14-tägige Quarantäne versetzt.

Quelle: IATA

AlgeriaEgyptKosovoPoland
AngolaEquatorial GuineaKuwaitPortugal
AustriaFinlandLatviaSaudi Arabia
AzerbaijanFranceLebanonSlovenia
BangladeshGeorgiaMauritaniaSpain
BelgiumGermanyMoldovaSri Lanka
BulgariaGreeceMongoliaSudan
CameroonGuatemalaMontenegroSweden
CanadaHungaryMoroccoSwitzerland
ChadIndiaNepalTaiwan-China
China (People’s Rep.)IranNetherlandsTunisia
ColombiaIraqNigerUkraine
Cote d’IvoireIreland (Rep.)North Macedonia (Rep.)United Arab Emirates
CzechiaItalyNorwayUnited Kingdom
DenmarkJordanOmanUzbekistan
DjiboutiKazakhstanPanama
DominicaKenyaPeru
EcuadorKorea (Rep.)Philippines

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein