News

Princess Cruises – Diamond Princess Kreuzfahrtschiff 3700 in Quarantäne

Princess-Cruises-Diamond-Princess-Quarantaene-Japan

Japan hat das Kreuzfahrtschiff Diamond Princess von der Rederei Princess Cruises mit 3.700 Passagieren und Besatzungsmitgliedern unter Quarantäne gestellt und testete sie am Dienstag auf das neue Coronavirus, nachdem ein in Hongkong abgereister Passagier positiv auf das Virus getestet wurde.

Fernsehaufnahmen zeigten Bilder von mehreren Quarantänebeamten, die am Montagabend das Kreuzfahrtschiff Diamond Princess im Hafen von Yokohama betreten haben, um den Gesundheitszustand aller an Bord befindlichen Personen zu überprüfen.

Die Kreuzfahrtschiff Diamond Princess hatte 2.666 Gäste und 1.045 Besatzungsmitglieder an Bord.

Der Vorgang erfolgt nachdem ein 80-jähriger Passagier, der am 25. Januar in Hongkong von Bord ging, positiv auf das tödliche Virus getestet wurde.

Princess Cruises – Diamond Princess unter Quarantäne in Japan

Japans oberster Regierungssprecher, Kabinettschef Yoshihide Suga, sagte am Montag, dass die japanischen Behörden das Kreuzfahrtschiff Diamond Princess, das einen Tag früher als ursprünglich geplant in der Bucht von Yokohama ankam, unter Quarantäne stellen würden.

Eine Frau in den Zwanzigern, die mit ihrer Mutter auf dem Schiff unterwegs war sagte dem Privatsender TBS am Dienstag, dass alle Passagiere “gebeten wurden, in ihren Zimmern zu bleiben und auf Virustests zu warten”.

Letzte Aktualisierung am 24.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sie sagte, sie hätten seit Montag in ihrem Zimmer gewartet und wüssten nicht, wann sie am frühen Dienstag getestet würden.

Nachdem das Schiff am Montagabend in Yokohama angekommen war, wurde den Passagieren mitgeteilt, dass sich ihre Abfahrt aus dem Gebiet vom ursprünglichen Zeitplan von Dienstagabend auf Mittwoch oder später verschieben würde.

Das Kreuzfahrtschiff Diamond Princess von der Rederei Princess Cruises wieder in Quarantäne

Das Kreuzfahrtschiff Diamond Princess wurde bereits einmal unter Quarantäne gestellt, und zwar am Samstag in einem Hafen in Naha, Präfektur Okinawa.

Aber eine zweite Quarantäne wurde organisiert, nachdem der Mann, der in Hongkong von Bord ging, für infiziert befunden wurde.

Seit Samstag sperrt Japan ausländische Staatsangehörige, die sich in den letzten Wochen in Hubei aufgehalten haben, sowie Inhaber chinesischer Pässe, die in Hubei ausgestellt wurden, von der Quarantäne aus. Einreisende, die Symptome des neuen Virus aufweisen, können ebenfalls von der Einreise ausgeschlossen werden.

Insgesamt acht Ausländern sei die Einreise bisher verwehrt worden, sagte Suga am Montag.

Das Gesundheitsministerium teilte am Montag mit, dass 20 Personen in Japan positiv auf das neue Virus getestet wurden, von denen vier keine Symptome zeigten.

Japan hat mehr als 500 Bürger aus der chinesischen Stadt Wuhan, dem Epizentrum des Ausbruchs, ausgeflogen.